Donnerstag, 6. November 2014

DIY für selbstgemachte Schablonen





Hi ihr lieben,

da bin ich schon wieder. Momentan bin ich sehr viel und sehr gerne zuhause, drum hab ich auch wieder mehr Zeit verschiedene Sachen aus zu probieren. Vor einigen Wochen hab ich beim rumsurfen eine Seite gefunden um Schablonen selbst zu machen. Ich war mir sicher das ich die Seite mit einem Lesezeichen versehen habe  :(  aber das war nicht so, ich hab sie nicht mehr gefunden. So ungefair wusste ich noch wie es ging und hab es dann einfach ausprobiert. Und siehe da es hat funktioniert. So sind dann zwei neue Kissenhüllen entstanden  FREU  :)

Bestimmt kennen das schon einige von euch das man das
Freezer Paper so selbst machen kann, für alle die es noch nicht kennen kommt hier eine Anleitung dazu.
 
Das braucht ihr dafür :
Papier zum ausdrucken
Klarsicht/Frischhaltefolie
Bügeleisen
Backpapier
Karton in Din A4 größe
Cuttermesser
stabiele Unterlage ( z.B. ein Holzbrett oder aus Glas so wie meines)
Textilfarbe

Als erstes hab ich mir Vorlagen aus meinen eigenen Bidern und im Internet ausgesucht und diese auf DIN A 4 ausgedruckt.


Dann das  Blatt mit dem Druck nach (1) unten auf die Arbeitsfläche legen, die Folie (2)  darüberlegen und zuschneiden, sie kann ruhig etwas überstehen. Schön glatt streichen,


Backpapier darauf legen (3) , dann mit dem Bügeleiesen auf Stufe 2 darüber bügeln (ohne Dampf) . Die Folie verschmilzt dann mit dem Papier, aber geduld, die Folie muß überall gut haften, das kann ein paar minuten dauern und ihr müsst etwas Druck ausüben und langsam darüberfahren.


Dann sieht es so aus ...



Nun könnt ihr die Schrift vorsichtig und sehr sauber mit dem Cutter ausschneiden, bei einigen Buchstaben müsst ihr das innere aufheben um es hinterher wieder ein zu fügen.


Das seht ihr jetzt z.B auf dem Bild oben links beim e und beim R. So legt ihr es auf euren vorbereiteten Stoff. Achtung : das ist jetzt hier nicht abgebildet, ihr müsst die Schablone mit der Folienseite auf den Stoff legen, das Backpapier wieder darauf legen und wieder bügeln bis sich die Schablone gut mit dem Stoff verbunden hat. Wenn alles gut verbunden ist legt ihr den Karton darunter jetzt könnt ihr die Textilfarbe mit einem Pinsel darauf tupfen. Dann sehr gut trocknen lassen, gute Stunde, dann könnt ihr das Papier mit der Folie vorsichtig abziehen.

Ich hab natürlich auch ein paar Probeschriften gemacht bevor ich mein Kissenteil beschriftet habe.


  Nehmt nicht den Textilpainter, sonst sieht das Ergebnis aus wie bei mir hier links im unteren Bild  :(   da kam eindeutig zu viel Farbe raus.


Die anderen zwei mit der Pinseltechnik sind auf jeden Fall besser geworden.

Der Kissenstoff sah nach dem schablonieren so aus :)  :)  :)


Weil es mir so zu wenig war hab ich die Buchstaben von der zweiten Schablone noch darauf gelegt mit Bleistift nach gezeichnet



und mit dem Pinsel ausgemalt. Wenn alles fertig und gut trocken ist wird auch hier nochmal von beiden Seiten gebügelt um die Farbe zu fixieren, so soll sie auch waschbar sein.


Aufwändig ist es schon und ihr könnt die Schablone leider nur einmal benutzen, aber es lohnt sich.








Das zweite Kissen  ...         :)



So ich hoffe ich habe es ordentlich erklärt, für eventuelle Schäden am Bügeleisen übernehme ich keine Haftung, aber wenn ihr immer schön das Backpapier darauf legt kann auch nix passieren.




Viel Spaß !!!


Jetzt wünsche ich euch ein wundervolles Wochenende, hoffe ihr seid alle gesund und fit und bleibt es auch  :)

♥ lich liebe Grüße eure Andrea.

16 Kommentare
  1. Hallo Andrea,
    gut, dass Du bei mir was kommentiert hast, sonst hätt ich Deinen Blog nicht entdeckt!
    Total tolles DIY! Das Kissen sieht nachher wahnsinnig klasse aus.
    Ich hab mir vor einigen Wochen bei Ikea mehrere unifarbene Kissen gekauft, die schreien nach Veränderung! ;-))))

    Hab mich mal gleich bei Dir eingetragen (g+)!

    Schönen Abend noch,
    Moni

    AntwortenLöschen
  2. Hallo super schön. Muss ich unbedingt ausprobieren.
    Grus Nin

    AntwortenLöschen
  3. OHHHHH de viele ARBEIT hot sich gelohnt
    schaut super guat aus,, FREU,, freu;;;
    HOB no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen liebe Andrea,
    das ist ja wunderschön! So eine tolle Idee! Danke für die tolle Anleitung! Die Kissen sind wunderschön geworden!
    Ich wünsch Dir einen schönen Freitag und einen guten Start in ein wunderschönes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  5. Wow, das ist eine tolle Idee und die Kissen sind wunderschön geworden! Kann man denn vielleicht die Folie von beiden Seiten aufbügeln? Dann könnte man die Schablone danach abwaschen und gff. ein zweites oder drittes Mal benutzen... Ich habe sowas schon mit Klebefolie und der Rückseite eines Schnellhefters gemacht. Aber deine Papier/Folie-Variante ist auch eine gute Möglichkeit, die sich bestimmt besser schneiden lässt. :) Liebe Grüße und einen guten Start ins Wochenende. Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja das wäre auch mal einen Versuch wert.
      Liebe grüße andrea.

      Löschen
  6. Hallo Andrea,
    sowas finde ich ja immer sehr spannend, bin ja immer auf der Suche nach tollen Ideen für Schablonen. Deine sind übrigens ganz toll geworden und die Kissen sehen super aus. Allerding fürchte ich mich ein wenig vor dem Bügeln der Folie. Im Prinzip hast du Freezer Papier selber gemacht! Ich hatte gehofft, dass man deine Schablonen mehrfach benutzen kann....
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Andrea,
    das sieht toll aus. Und macht aber schon eine Menge Arbeit.
    Aber ein wundervolles Ergebnis. Die Schriftzüge sind der Hammer!
    Lg Christiane

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Andrea,
    sicher macht diese Technik eine Menge Arbeit, aber ich muss dir sagen, das Ergebnis entschädigt dafür sehr. Deine Kissen sind sehr schön geworden. Toll!
    Ich wünsche dir einen schönen Freitag. ganz liebe Grüße Annisa

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Andrea!
    Die Mühe hat sich wirklich gelohnt. Die Kissen sind richtig toll geworden.
    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Andrea,

    da das ist ja ne coole Sache! Danke für den Tipp!
    Die Kissen sehen toll aus.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  11. Hallo liebe Andrea,
    ich schließe mich den anderen Kommentaren an, die Kissen sind richtig richtig schön geworden.
    Was Du Dir immer für eine Mühe machst. Ich glaube mir wäre das zu viel Arbeit.
    Doch es lohnt sich wie man sieht.
    Liebe Grüße Ursula

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Andrea,
    die sehen ja klasse aus. Schöne Kissen sind das geworden.
    Im Moment zeigt hier jeder seine neuen Kissen, grins.
    Aber so selbstgemachte Unikate sind noch besser als gekaufte.
    Hab einen schönen Abend und ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Andrea,
    deine Kissten sind toll geworden - da hast du dir mit dem Ausschnippeln ganz schön Mühe gegeben...mit der aufgenähten Zackenlitze sieht es wunderschön aus.

    Wünsche dir ein schönes Wochenende
    liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  14. Hallo liebe Andrea, das ist ja mal ne klasse Idee, bedeutet aber auch etwas Arbeit. So sehen zumindest deine Bilder aus, Individueller gehts ja nicht mehr. Super Kissen! Derzeit gibt es so einige DIYs in der Bloggerwelt zu entdecken, habe ich den Eindruck :-)
    Danke für deinen lieben Besuch bei mir. Wenn es dich interessiert, was ich heute aus Tannenzapfen gemacht habe, dann schau doch noch mal vorbei. Auch ein DIY! Ich wünsche dir ein tolles Wochenende und vergiss künftig nicht mehr, deine Lesezeichen zu setzen. Ein Tipp von mir: Mit Iphone oder Ipad kannst du über die App "POCKET" alle entdeckten Links abspeichern, um sie später in Ruhe zu lesen. Ist ne tolle Sache, ich nutze sie regelmäßig. LG Maxie

    AntwortenLöschen
  15. oh, ich bewundere deine geduld und deine schablonenwerke!!! toll!
    herzlichste grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen

...wenn ihr mir etwas nettes schreiben wollt...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...