Dienstag, 25. Februar 2014

Fastan brechen, leckere Rezeptideen und Einblick in die Ambiente




 Halli Hallo Hallöchen könnte der Tag heute schöner sein ?  
Nein, 
denn die Sonne scheint, ich hab mein freien Tag und ich esse wieder.

Fastenbrechen war gestern, allerdings erst am frühen Nachmittag.
Morgen´s hab ich noch überlegt ob oder ob nicht und im Büro hab ich dann den Entschluß gefasst nach 11 Tagen das Fasten zu brechen.

Es gab aber keinen Apfel wie sonst immer, sondern mal eine halbe Mango.
Geschmackserlebnis PUR !
Die andere Hälfte gab es dann am Abend.

Zum Frühstück heute hab ich mir einen Apfel gewürfelt und mit ein paar Tropfen Wasser gedünstet, aber nur die Hälfte gegessen.

Aber um 13 Uhr hab ich mir ein lecker Knäckebrot gemacht.


Und das Auge ist natürlich mit, drum hab ich es mir extra schön angerichtet.
Etwas Frühlingsquark auf das Knäckebrot streichen, mit Cocktailtomaten belegen und aus der Salatgurke Herzen ausstechen. Mit Kresse garnieren und genießen !







 Vom Fasten geht´s jetzt gleich zu leckeren Gerichte.
Letzte Woche habe ich mir diese tolle Zeitschrift gekauft, wenn ihr sie bei eurem Zeitschriftenhändler entdeckt nehmt sie mit, es lohnt sich.
Nee ich hab ja auch noch nicht´s drauß gekocht, aber spätestens nächste Woche mach ich mal was davon.














 So jetzt läuft euch auch das Wasser im Mund zusammen, hab ich´s mir doch gedacht !

 ♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥


Und vom essen geht´s jetzt weiter zum Kataloge blättern, denn ich wollte euch mal noch zeigen was mir auf der Ambiente besonder´s gefallen hat.
Arte Pura wird in Italien in Modena produziert und ist eine Firma die wunderschönen Shabbychick hat.
Von Stoffen, über Kleidung, Schränke, Kerzen und vieles mehr, einfach zauberhaft !





 EICHHOLTZ
eine Firma aus den Niederlanden
mit Showroom in Amsterdam





Stilvolles Interior und geniale Lichtquellen


 Und vom großen eindrucksvollen Buch direkt in mein kleines Heim.
Ich hab nur etwas umdekoriert, die Blümchen blühen herlich, aber eine lässt noch immer auf sich warten...
das Kornblümchen ist noch zu.



Ein altes Fenster und noch ein Frühlingskissen ist dazu gekommen und die schöne Etagerie durfte auch mal wieder in´s Bild.


Der Frühling kann nicht mehr weit weg sein. Die Temperaturen klettern ja schon mächtig hoch.
Mit Fasnacht hab ich dieses Jahr nix am Hut, aber für alle die NÄRRISCH sind wünsche ich frohes treiben.

Ihr seid gut, ihr habt durchgehalten bis zum Schluß !
Habt es fein, ♥lich liebe grüße eure Andrea.



15 Kommentare
  1. Liebe Andrea,
    11 Tage? Mensch, da warst du aber tapfer und ich finde, Du hast dir dein Knäcke wirklich verdient! Es schaut richtig lecker aus und wie gut einem nach so einer Abstinenz wieder die einfachen Dinge schmecken oder?

    Dein Spring Kissen ist sooo schön. Das wurde mir auch gefallen ♡

    Ich wünsche dir noch eine schöne Woche!

    Liebe Grüße

    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Andrea,
    das Knäcke hast Du so liebevoll zubereitet, lecker sieht das aus. Ich bewundere jeden, der die Stärke hat und fasten kann. Das soll ja ein ganz tolles Erlebnis sein. Hut ab!

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Andrea,
    11 Tage hast Du durchgehalten, Respekt!
    Das Knäckebrot ist mit soviel Liebe gemacht, das war bestimmt super lecker!
    Danke auch fürs Vorstellen der neuen Zeitschrift, da muß ich die Augen mal offenhalten :O)
    Die Einblicke in die Ambiente sind auch recht vielversprechend.... ach, man müßte viel mehr Platz haben *lach*.... Dein Kissen, ja, das gefällt mir auch sehr gut!
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Nachmittag und einen gemütlichen Abend!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Andrea!
    Das war sicher ein sehr leckeres Geschmackserlebnis, nach elf Tagen Fasten! Der Knäcke sieht aber auch appetitlich aus!
    Die Zeitschrift kenne ich noch gar nicht, werde ich mal Ausschau halten danach!
    Hübsch frühlingshaft hast du dekoriert und ich hoffe der Frühling kommt bald!
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Andrea,
    11 Tage hast du geschaft, alle Achtung! Da hast du dir das super leckere Knäckebrot aber redlich verdient.
    Deine Blümelein sehen immernoch total schön aus. Die weißen Glockenblumen sind ein Traum.
    Die Zeitung habe ich bei uns noch nie gesehen. Ich werde mal bei meinem Lieblingskiosk nachfragen, vielleicht können sie die Alice bestellen. Die Rezepte sehen echt lecker aus!
    Liebe Grüße Annisa

    AntwortenLöschen
  6. AAAHHHHHH diese Tasche!!! Ein Traum und Hunger habe ich jetzt auch.. Du meine Güte, das sind ja tolle Einblicke bei dir!
    Aber ich habe auch eine Überraschung für dich, werfe doch mal einen Blick auf meinen Blog ;) liebe Grüsse Natalie

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Andrea,
    ich bewundere dich ja um dein Durchhaltevermögen.
    Ich mache ja auch schon mein ganzes Leben lang immer wieder Diäten.
    Ich weiß also was es heißt, hart zu bleiben!
    Aber man ist dann auch wahnsinnig stolz drauf!
    Deine frühlingshafte Deko ist wundervoll!
    Lg Andy

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Andrea,

    wow, jetzt hast du dir aber das (leckere) Fastenbrechen mehr als verdient :-))
    Die Tasche ist ja ein Traum......soo schön ♥♥♥♥

    Sei ganz lieb gegrüßt
    Bianca

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Andrea,
    ...man kann deine neue Energie förmlich durchs Netzt spüren! Weiter so! Deine Bilder sind so schön geworden!
    GGLG Caty

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Andrea,
    oh das Knäckebrot hast du so schön angerichtet. Gurken vertrag ich ja kleinen Mengen...Ich werde sie mir auch so ausstechen. Da macht das essen doch gleich viel mehr Spaß. Und Kresse werde ich mir auch anbauen...Damit ich zumindest ein paar Vitamine zu mir nehme :-)
    Das Auge isst wirklich mit und da macht es auch gleich viel mehr Freude. Ich sollte das wirklich auch vermehrt tun.
    Bin ja gerade auf Skiurlaub in Tirol und obwohl ich Abends eh immer nur Kartoffeln mit Nudeln oder Kartoffeln mit Fleisch ungewürzt esse ist das alles soooo schön und liebevoll hergerichtet das es ganz anders und gut schmeckt :-)

    Gestern war ich bei der Fussreflexzonenmassage. Ich gönne mir das ab und zu. Das tut wirklich gut.
    Hast du das schon mal probiert? Ich hab immer das Gefühl als würde das tatsächlich Blockaden im Körper lösen.

    Und schön hast du wieder einmal dekoriert....So leicht, so frisch...

    Alles, alles Liebe
    Deine Tina

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Andrea
    Die Dekofotos sind wunderschön. So richtig frühlingshaft dekoriert.
    LG
    Evelyn

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Andrea,
    Dein so schön angerichtetes Knäckebrot würde ich jetzt auch futtern ;o)
    Rezepte-Zeitschriften brauche ich mir nicht kaufen. Ich nehme es mir vor, aber ich koche eh nix daraus. Ich bin und bleibe ein Kochmuffel :o(
    *Arte Pura* zieht mich ja ganz schön an. Sieht nach gaaaaaaaaaaanz tollen Dingen aus!!!!
    Ich wünsche Dir einen gemütlichen Abend, aber den hast Du in Deinem fein dekorierten Haus bestimmt!! Liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  13. Guten Morgen liebe Andrea
    Mmmhhhh.... sieht Dein Knäckebrot lecker aus. Da würde ich jetzt am liebsten reinbeissen. So fein!
    Deine Deko ist zauberhaft! Wunderschön!
    Eine glückliche Restwoche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Andrea, herrlich deine vielen Bilder. Wie geht es dir denn jetzt nach den ganzen Tagen fasten?? Wahrscheinlich war das Knäckebrot ein Gedicht für dich. Aber ich muss zugeben, optisch macht es was her :)
    Schöne Frühlingsimpressionen hast du da gezaubert, da kann ich mir gar nicht so recht vorstellen, dass es kürzlich geschneit haben soll bei dir (wie du geschrieben hast)
    Ich grüße dich ganz herzliche aus der Ferne und sende dir ein paar Sonnen-Temperaturen zu!!! Maxie

    AntwortenLöschen
  15. Wow, Dein Essen in den oberen Bildern hast Du ja wahnsinnig liebevoll dekoriert! Echt süß!

    Liebe Grüße
    Julia
    http://stilblume.blogspot.de

    AntwortenLöschen

...wenn ihr mir etwas nettes schreiben wollt...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...